Networking Event Basel 2018

Beim Eintreffen wurde den Gästen ein «Sparkling Moneypenny» serviert. Der Chef de Bar Thomas Huhn hatte diesen sommerlich frischen Drink eigens für den Abend im Les Trois Rois kreiert: Rum, Orangen- und Limettensaft sowie Honigsirup wurden mit Prosecco aufgegossen und ergaben so einen zitronengelben Cocktail bei dem sich der Blick auf den Rhein bestens geniessen liess.

Den Auftakt in den Abend machte Keynote-Speaker Kevin Kyburz. Er gab auf unterhaltsame Weise Einblick in das Thema Digital Detox. Kyburz bezeichnet sich selbst als Nerd und hat erkannt, wie abhängig Social Media machen können. Er verordnete sich darum Zeiten für die digitale Entgiftung und handyfreie Zonen – und legt dies auch den Zuhörerinnen und Zuhörern ans Herz. Eine Idee: Emails nur noch zu einer bestimmten Tageszeit checken und dies in einer dauerhaften Abwesenheitsmail kommunizieren.

Bei der anschliessenden Podiumsdiskussion drehte sich das Gespräch um die psychische Gesundheit am Arbeitsplatz. Auf dem Podium diskutierten Corina Schweighauser vom Gesundheitsdepartement des Kantons Basel Stadt, Katrin Adler vom Resilienzzentrum Schweiz und Tanja Wegmann vom Hotel Trois Rois mit Moderatorin Stefanie Zeng von der Zeitschrift Miss Moneypenny.

Im Gespräch ging es darum, wie man psychische Probleme am Arbeitsplatz erkennen kann, die richtigen Worte findet, sie anzusprechen und wie Arbeitgeber erkrankte Mitarbeitende unterstützen können, ihren Job zu behalten. Die Expertinnen betonten dabei, dass psychische Erkrankungen nach wie vor mit Stigmata belegt seien, die der Realität nicht mehr entsprechen und appelierten an Betroffen, das Gespräch frühzeitig zu suchen.

Auch die Resilienz, also die Widerstandskraft der Psyche in schweren Lebenssituationen, wurde thematisiert. Expertin Katrin Adler zeigte auf, wie sich diese Kraft trainieren lässt und was Unternehmen tun können, um ihre Mitarbeitenden zu stärken. Auch aus dem Publikum wurden noch mehrere Fragen an die Expertinnen gerichtet. Beim Apéro riche, Networking und guten Gesprächen klang der spannende Abend schliesslich aus

Programm

15.30 UhrTüröffnung, Welcome-Drink
16.30 UhrBegrüssung, Moderation durch Stefanie Zeng
16.45 UhrFachreferat mit Kevin Kyburz zum Thema Digital Detox
17.30 UhrPodiumsdiskussion zum Thema Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz
18.15 UhrApéro riche
20.00 UhrEnde der Veranstaltung

Referent

Kevin Kyburz

Kevin Kyburz ist 28 Jahre alt und gehört damit zur Generation Y. Er sieht sich selbst als Nerd. Mit elf Jahren hatte er seinen ersten Computer (Windows 95), welcher gut sechs Monate überlebte, bis einfach alle grossen Dateien wegen Speicherplatzproblemen gelöscht wurden. Von da an versuchte er den Computer wieder zu reparieren und interessierte sich für IT. Kyburz bloggt und ist seit acht Jahren auf Social Media. Vor drei Jahren erkannte er, wie abhängig Social Media machen kann und verordnete sich Digital Detox Zeiten, um wieder mehr abzuschalten und weniger Zeit zu vergeuden.

Podiumsdiskussion

Corina Schweighauser

Corina Schweighauser ist Programmleiterin psychische Gesundheit / Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt. In einer neuen Studie hat sie untersucht, was es braucht, damit Menschen bei einer psychischen Erkrankung wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können.

Tanja Wegmann

Tanja Wegmann ist seit 2016 General Manager des Grand Hotel Trois Rois. Bereits von 2005 bis 2009 war sie für das Haus tätig, zunächst als Resident Manager und von März 2007 bis April 2009 als General Manager. Als erfahrene Führungskraft liegt ihr die Gesundheit ihrer Mitarbeitenden am Herzen.

Katrin Adler

Katrin Adler ist Co-Founder und Mitglied der Geschäftsleitung des Resilienz Zentrums Schweiz, Erwachsenenbildnerin HF, Coach mit langjähriger Führungserfahrung aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen im In- und Ausland. Seit zwölf Jahren ist sie Programmverantwortliche Novartis, Corporate Learning.

Stefanie Zeng

Stefanie Zeng ist Chefredaktorin der Fachzeitschrift Miss Moneypenny und moderiert den Miss Moneypenny Network Event.

Beschreibung zur Podiumsdiskussion

Gesunde Mitarbeiter sind das A&O für den Erfolg von Unternehmen. Besonders die psychische Gesundheit rückt immer stärker in den Fokus. Doch was genau braucht es, damit Mitarbeitende psychisch gesund bleiben? Welche Rolle spielt Wertschätzung und wie kommt sie auch bei den Mitarbeitenden an? Und was kann der einzelne dafür tun, dass er selbst aber auch sein unmittelbares Umfeld leistungsfähig und gesund bleibt? Diese und weitere Fragen beantworten wir im Podiumsgespräch mit Corina Schweighauser, Programmleiterin psychische Gesundheit beim Gesundheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt, Katrin Adler, Co-Founder und Mitglied der Geschäftsleitung des Resilienz Zentrums Schweiz und Tanja Wegmann, General Manager im Les Trois Rois. 

Beschreibung zum Thema «Digital Detox»

Als Generation Y kriegt man von keinem erklärt wie oft man das Internet, Social Media oder das Smartphone nutzen soll. Keine ältere Generation weiss zu helfen, da sie selber erst im erwachsenen Alter damit konfrontiert wurden. Der Alltag mit der neuen Technik ist genial, bedeutet aber auch Stress und Hektik. Kevin Kyburz, Blogger und Techniknerd musste früh für sich lernen, dass Social Media der Karriere helfen kann, aber oft auf Kosten des Privatlebens. In seinem Referat geht er darauf ein, wie viel dieser digitalen Welt für einen Menschen gut sein kann und wie man seine eigene Quality Time wieder findet.